Hier ein paar Eindrücke

Gewöhnung

Ein neuer Mitbewohner ist bei Ihnen eingezogen. Sie haben ein nicht alltägliches Hobby, möchten Ihren neuen Freund aber gerne dabei haben.

 

Bruno 11 Monate, fährt das erste mal aktiv in der Kutsche mit.

Brunos Herrchen war sehr dankbar über die Unterstützung, da er so die Möglichkeit hatte Bruno im richtigen Moment in seinem Verhalten zu bestätigen oder zu Korrigieren.


Wir sind soweit

Hope 1,5 Jahre, kann sich immer besser Entspannen. Sowohl im Häuslichen wie auch draußen.

Ruhe war das erste was Hope und Ihre Menschen trainieren durften. Denn Aufgeregt kann Hope von ganz alleine. 


Entspannung

Familie, Freunde, Bekannte mit kleinen Kindern kommen häufig zu Besuch und ihr Hund soll Lernen angepasst zu agieren? Das geht. Unserer Eddy 2 Jahre hat das gelernt.


Übungsaufbau

Voraussetzung für einen guten Übungsaufbau ist ein kleinschrittiges heranführen an das gewünschte Verhalten.

So lernt der Hund, hier Luki 2,5 Jahre, das er die von Ihm erwarteten Trainingsschritte problemlos umsetzen und so auch Sicherheit erfahren kann.

Fehlern wird durch den kleinschrittigen Aufbau der Übungen wenig Raum gegeben.

Wird beides eingehalten können kontinuierlich Fortschritte erzielt werden.